Erster Internationaler Tag des Lichts 2018

Der Erfolg des UNESCO Internationalen Jahres des Lichts 2015 war so groß, dass ab 2018 jährlich der »Internationaler Tag des Lichts« am 16. Mai gefeiert wird.

Der 16. Mai wird sich ab nächstem Jahr alljährlich um das Licht drehen. Der Tag ist ein bedeutender für die Licht-Technologien, denn an diesem Tag hat Theodore Maiman im Jahr 1960 den ersten funktionsfähigen Laser – einen Rubinlaser – in Betrieb genommen und damit einen Meilenstein für Wissenschaft, Wirtschaft und Gesellschaft gelegt. Mit einer breiten Palette an Veranstaltungen und Aktivitäten soll nun jedes Jahr der „Internationale Tag des Lichts“ ein Bewusstsein für die Bedeutung schaffen, die Licht für die Wissenschaft, Kultur, Kunst, Bildung, Medizin und Kommunikation hat.

Nachdem das von der UNESCO ausgerufene „Internationale Jahr des Lichts und der lichtbasierten Technologien“ im Jahr 2015 mit über 13.000 Veranstaltungen in 147 Ländern zu einem der erfolgreichsten internationalen Jahre der UNESCO zählte, hat der Vorstand der UNESCO den jährlichen internationalen „Feiertag“ am 16. Mai beschlossen. Er soll an das Internationale Jahr anknüpfen und den Brückenbau zwischen Wissenschaft und Kultur, Entscheidungsträgern, Branchenführern und der Öffentlichkeit fortführen. Er wird offiziell auf der Generalkonferenz im November 2017 bekannt gegeben.

Mehr