Geregeltes Licht über den Wolken

HelioJet SpectrumCC Produktbild mit Regenbogenfarben (Foto: SCHOTT AG)

Gerade im Urlaub oder auf Reisen möchte man sicherstellen, dass kein zusätzlicher Stress entsteht. Das Licht in Flugzeugen spielt dabei eine besondere Rolle. Durch gezielte Szenarien kann Einfluss auf den „Wohlfühlfaktor“ des Menschen genommen werden, um beispielweise beim Einschlafen zu helfen oder einen Jetlag zu vermeiden. Wo herkömmlicherweise Leuchtstoffröhren verwendet wurden, kommt heute LED-Licht zum Einsatz. Doch auch die moderne Technik der LEDs hat ihre Tücken.

Standard-LED-Systeme haben Probleme bei der homogenen Farbdarstellung. Alterungsprozesse, Wärme oder auch das Nutzen von LEDs unterschiedlicher Hersteller sorgt dafür, dass die genaue Wiedergabe der Farben schwankt. Gerade wenn ein System mit vielen aneinandergereihten LEDs arbeitet, sind Farbabweichungen insbesondere nach längerer Betriebsdauer programmiert. Das trübt den „Wohlfühlfaktor“ beim Fliegen. Herkömmliche Lichtsteuerungssysteme können dieses Problem nicht wirklich wirksam umgehen.

SCHOTT ist mit HelioJet SpectrumCC einen innovativen Weg gegangen. Zusammen mit den True-Color-Farbsensoren der Firma MAZeT GmbH, wird die Farblichtwiedergabe aller LEDs permanent überwacht und kann genau abgestimmt werden. Der Sensor ist der Empfindlichkeit des menschlichen Auges nachempfunden, damit das Ergebnis so realitätsnah wie möglich ist. Sobald die LEDs einen unterschiedlichen Farbwert aufzeigen, wird dies vom System erkannt und kann direkt durch eine intelligente Treibersteuerung ausgebessert werden.

Damit ist HelioJet SpectrumCC sehr energieeffizient und langlebig. Laufende Kosten wie Wartungsaufwände oder Instandhaltung können somit minimiert werden. Und viel schöner noch: Urlauber und Reisende über den Wolken können sich entspannt zurücklehnen.


Video